Aktuelle Berichte

FREIE WÄHLER fordern Überarbeitung der Vereinsförderung

  Zuschussgewährung muss aktualisiert werden   In der Bergsträßer Presse wurde kürzlich über die erhebliche gesellschaftliche Bedeutung unserer Vereine berichtet. Dieses ehrenamtliche Engagement und seine Bedeutung für unser Zusammenleben kann man nicht oft genug herausstellen. Allerdings sollten auch aktuelle Informationen zu den Vereinen und zu ihrer Unterstützung vorhanden sein.   In den vorliegenden ...

Mittwoch, 13. September 2017

weiter >>

Freie Wähler setzen sich für Radwegekonzept ein

    seit dem Jahr 2007 setzen sich Kreisvorstand und Kreistagsfraktion der Freien Wähler dafür ein, dass das Radverkehrskonzept des Kreises Bergstraße fortgeschrieben wird. Die neueste und damit aktuellste Fassung datiert immerhin aus dem Jahr 1992. Unsere Initiativen in der Verbandsversammlung der Metropolregion Rhein-Neckar im Jahr 2007 sowie im Kreistag Bergstraße in ...

Sonntag, 10. September 2017

weiter >>

Freie Wähler sehen die Hessische Landesregierung auf dem richtigen Weg

Der 24. August ist ein guter Tag für Eltern und Kindergartenkinder   „Der 24. August 2017 wird Eltern von Kindergartenkindern und Freien Wählern in guter Erinnerung bleiben. Fünf Jahre Aktivitäten und Initiativen zugunsten kostenfreier Kindergartenplätze zahlen sich aus“, beurteilt der Kreisvorsitzende der Freien Wähler im Kreis Bergstraße, Walter Öhlenschläger, die heute verkündete ...

Freitag, 25. August 2017

weiter >>

„Hessenkasse“ der Landesregierung ist überflüssig

  FREIE WÄHLER fordern Änderung bei den Zahlungsabläufen Mit großen Worten und unzähligen Presseverlautbarungen wurde in den vergangenen Tagen das neue Landesprogramm „Hessenkasse“ vorgestellt. Dabei geht es darum, verschuldeten Kommunen finanziell unter die Arme zu greifen. Insbesondere sollen die Kommunen dabei unterstützt werden, die ständig kurzfristige Kredite aufnehmen müssen, um ...

Donnerstag, 27. Juli 2017

weiter >>

FREIE WÄHLER fordern Unterstützungsfond für Hebammen

    Eine Gesellschaft, die sich um ihren Nachwuchs sorgt, ist auf eine ordentliche Absicherung ihrer Geburtshelferinnen angewiesen. Dabei ist Geburtshilfe eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, und die Verantwortlichen müssen endlich mehr tun, als in Sonntagsreden ihre Sorge über die Probleme der Hebammen zu äußern. Hintergrund für die katastrophale Situation der Hebammen sind einerseits gesetzliche ...

Dienstag, 27. Juni 2017

weiter >>

Social Bookmarking

Add this page to Blinklist Add this page to Del.icoi.us Add this page to Digg Add this page to Facebook Add this page to Furl Add this page to Google Add this page to Ma.Gnolia Add this page to Newsvine Add this page to Reddit Add this page to StumbleUpon Add this page to Technorati Add this page to Yahoo Add this page to Myspace Add this page to StudiVZ/MeinVZ Add this page to Link Arena Add this page to Mister Wong Add this page to Twitter Add this page to Yigg

Newsletter